Hotel Lichtenhof Nürnberg – Rezeption

Aufgabenstellung:
Die Hotelinhaberin beauftragte Frau Fuchs damit, aus der ehemaligen Vorbereitungsküche für das Frühstück eine verlagerte neue Rezeption zu planen. Was die Farb- und Materialzusammenstellung anging, so sollte diese angelehnt werden an vorhandenen Farben in den angrenzenden Bereichen. Wichtig war der Inhaberin vor allem, dass der Gast einen freundlichen Empfang nicht nur personell, sondern auch optisch erleben darf.

Aus dem wirklich zunächst sehr klein erscheinenden Bereich ist eine leichte, funktionelle und freundliche Rezeption geworden. Das Farb- und Lichtkonzept ist bis aufs Details abgestimmt. Eine verschließbare Glastrennwand für die Nacht ist funktionelles Element, das jedoch kaum stört.

Resultat
Astrid Fuchs erarbeitete einen gestalterischen Vorschlag, der komplett so umgesetzt wurde. Die Wahl einer leichten Eckbank statt zweier ausladender Sessel gibt dem Raum Größe. Der „Dürer Hase“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Gestaltung aller Stockwerke.

tRÄUME – Ideen Raum geben