Jungenzimmer in Club-Farben (FCN)

Aufgabenstellung:
Eine vierköpfige Familie plus Au-Pair kaufte eine Villa mit mehr als 300 Quadratmetern Wohnfläche in Rathsberg bei Erlangen. Der Grundriss des Hauses war ein wenig schwierig – große Räume überzeugten jedoch die Familie. Die Planung der Innenarchitektur, Farbgestaltung wie auch die komplette Abwicklung der Umbau-Maßnahmen vertraute die Familie mir an.

In dem hier gezeigten großen Raum sollte der Sohn der Familie sein neues Reich erhalten. Da er großer FCN-Fan ist, sollte das Farbkonzept in Clubfarben erstellt werden. Die Raumplanung sollte unterschiedliche Bereiche schaffen, die auch optisch voneinander getrennt sind. Wichtig war der Familie, dass im Raum noch ausreichend Fläche zur Installation eines Kickers oder auch Box-Sackes bleibt. Dass der Schlafbereich (der mitunter auch mal unordentlich ist) optisch klar abgetrennt ist und dass viel Stauraum geschaffen wird.

Stehen auch bei Ihnen umfangreiche Renovierungen bzw. Umbaumaßnahmen an? Planen Sie, eine neue Immobilie oder Eigentumswohnung anzuschaffen und sind sich unsicher, wie sich diese auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten möblieren lässt? Wünschen Sie einen kompetenten Partner, der termintreu und zuverlässig eine Raumplanung oder auch ein Farbkonzept erstellt, der mitunter auch den Umbau begleitet und die Gewerke koordiniert? Rufen Sie mich gerne an – der erste Kennenlerntermin ist völlig unverbindlich! Ich arbeite schwerpuntkmäßig im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Herzogenaurach und Umgebung – stehe aber auch für weiter entfernte Objekte gerne zur Verfügung (Referenzen z.B. in Ingolstadt, Augsburg). Auch eine Fernberatung ist denkbar!

Resultat:
Der Raum bietet ausreichend Grundfläche, um eine tolle Raumplanung zu erstellen. Ich legte viel Augenmerk darauf, die einzelnen Zonen im Raum klar zu unterteilen.

  • Schlafnische mit Doppelbett
  • Chill-Out-Zone / Lümmelsofa
  • Arbeitsplatz
  • Präsentationsfläche für Fan-Artikel des FCN und für Pokale

Entlang der Wand mit dem größten Tageslicht-Einfall plante ich die Chill-Out-Zone wie auch den Arbeitsplatz ein. Farblich perfekt abgestimmte Flächengardinen und Scheiben-Plissees sorgen auf Wunsch für Beschattung bzw. Sichtschutz von außen. Die Heizkörper an dieser Außenwand wurden mit Maßmöbeln vom Schreiner verkleidet. Diese Möbel wurden mit LED-Lichtband und Stauraum (teilweise versteckt) bestückt. Für ausreichend Zirkulation sorgen in dieser Verkleidung Lüftungsschlitze bzw. Lüftungsgitter. Die Module sind so angelegt, dass sie bei der Wartung der Heizkörper reversibel sind.

Clou ist der im Raum stehende Raumteiler, der zum einen die Verkabelung für TV und Spielekonsole, Beleuchtung usw. versteckt, zum anderen Stauraum bietet sowie eine pfiffige Nische für Deko. Der Schlafbereich ist somit eingerahmt und es bietet sich eine heimelige Atmosphäre – trotz des sehr großen Raumes. So kann das Bett auch mal ungemacht bleiben … da nicht völlig einsehbar.

Ganz viel Augenmerk wurde auf das Beleuchtungskonzept und die Beleuchtungskörper im Raum gelegt. Die Pendelleuchte Big Bang von Foscarini passt perfekt zum Farbkonzept in FCN-Farben wie auch zur Architektur des Raumes. Eine beleuchtete farblich abgestimmte Nische über dem Kopfteil des Bettes bietet Licht für Kuschelabende, LED-Bänder entlang der Möbel sorgen für stimmiges Indirektlicht. Leseleuchten bringen auf Wunsch gezieltes Licht zum Lesen.

tRÄUME – Ideen Raum geben